Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu...

Ein historisches Jahr für den BdS!

100 Jahre Interessenvertretung für Schwerhörige und Ertaubte.

Was hat dieses Jahr im Verein bewirkt?

„Wir haben ein Ohr für Sie“ – unter diesem Motto stand ein überaus gelungener Festakt mit anschließenden Referaten und einem Festabend am 2. Juni.  Mit zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland, unseren Mitgliedern, Ehrengästen und diversen Ausstellern konnten wir diesen großartigen Tag anlässlich des Jubiläums begehen.

Was ist geblieben?

  •  neue Bekannt- und Freundschaften
  •  neue Kontakte
  •  neue Mitglieder
  •  der BdS wurde bekannter
  • mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit für unsere Anliegen
  • neuer Elan für das nächste Jahrhundert

 Eine sensationell gute Festschrift wird an dieses Jahr erinnern.

(Sie haben noch keine? – fordern Sie diese kostenlos in der Geschäftsstelle an.)

Mit Genugtuung können wir sagen: „Sie hatten ein Ohr für uns“! Und die Öffentlichkeit wird es auch weiterhin von uns haben. Auch die Betroffenen selbst? Noch immer bekennen sich viele Betroffene nicht zu ihrer Schwerhörigkeit und suchen keine Unterstützung. Noch immer ist vielen unser Beratungszentrum und unsere Interessenvertretung unbekannt oder sie wissen nicht, wie wichtig sie für die Akzeptanz der Schwerhörigen durch die hörende Welt sind. Das finden wir sehr schade. Denn Selbsthilfeorganisationen, welche 100 Jahre zum Wohle der Betroffenen arbeiten, sind sehr selten geworden.

Immerhin ist erfreulich, dass die Anzahl der Ratsuchenden in unserem Beratungszentrum zunimmt und dass von ihnen so viele auch Mitglied im Verein werden, dass die Anzahl unserer Vereinsmitglieder in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen ist. Unsere Blütenträume, dass wir in unserem Jubiläumsjahr das 500. Mitglied begrüßen können, haben sich aber nicht erfüllt. Wir sind derzeit noch 490. Vielleicht klappt es bis zum Jahresende ja noch.

Das Jahr 2012 mit seinen zahlreichen Veranstaltungen wie z.B. die geselligen Veranstaltungen (Kappen-, Sommer- und Oktoberfest), die Fachveranstaltungen wie Themen- und CI-Tag, Teilnahme an Ausstellungen und manchem anderen, haben dazu beigetragen, Verein und Beratungszentrum als Hamburger Selbsthilfeeinrichtungen noch fester zu verankern.

Wir sind auf dem richtigen Wege und werden auch in Zukunft eine starke Interessenvertretung für lautsprachorientierte Hörbehinderte sein. Bitte helfen Sie alle mit, das erfolgreiche Jahr 2012 in den kommenden Jahren fortzuführen.

In diesem Sinne hoffe ich auf einen guten Besuch des Basars am 1. Dezember und wünsche Ihnen schon heute eine besinnliche Adventzeit und persönlichen Erfolg für das Jahr 2013.

Peter Drews

Stellv. Vorsitzender

Zurück