Hörberatungszentrum

Das Hörberatungs- und Informationszentrum (HörBiz) wird vom Bund der Schwerhörigen e.V. verantwortet. Es ist eine Einrichtung, die sich nicht nur an Vereinsmitglieder, sondern an alle Schwerhörigen und Ertaubten in Hamburg und im Umland richtet. Sie wird deshalb von der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert und zu 80% finanziert.

Das Hörberatungszentrum ist demnach eine öffentliche Einrichtung, die von Betroffenen selbst organisiert wird. Seine primäre Aufgabe ist die (Erst-)Beratung der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Sie weist Betroffene auf Freizeitangebote und Selbsthilfegruppen hin. Darüber hinaus erklärt sie technische Hilfsmittel und bietet diese zur Ausleihe und damit zum Ausprobieren in der eigenen Umgebung an.

Schließlich setzt sich das Hörberatungszentrum für die Interessen der Schwerhörigen und Ertaubten bei den Hamburger Behörden, in den Medien und in der Öffentlichkeit ein.

Hier geht’s zur Homepage des Hörberatungs- und Informationszentrum und unserem Leitbild (PDF).