Aktuelles

Nachrichten und Berichte

Der Bund der Schwerhörigen e.V. sucht interessierte Personen für die Ausbildung zum/r Schriftdolmetscher/in

Um den steigenden Bedarf an Schriftdolmetschern/Schriftdolmetscherinnen in Hamburg abdecken zu können, suchen wir sozial engagierte Menschen, die bereit sind, sich persönlich mit dem Thema Hörschädigung auseinanderzusetzen und für hörgeschädigte Menschen zu arbeiten.

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür

Glanzvoller Höhepunkt: Tag der offenen Tür am 21. Juni 2014

"Wir haben ein Ohr für Sie - ein Dienstleistungspaket für die Lebensqualität von hörgeschädigten Menschen" unter diesem Motto haben wir für den Tag der offenen Tür geworben, der nach sieben Jahren Abstinenz wieder in der Wagnerstraße stattfinden sollte. Und dieses Motto wirkte wie ein Magnet. Obwohl wir mit unserer Planung relativ spät dran waren, rannten wir bei den Ausstellern offene Türen ein.

Weiterlesen …

Beachtliche Fortschritte: Das Erste untertitelt fast alle Erstsendungen

Kürzlich luden die Verantwortlichen für barrierefreie Rundfunkangebote beim NDR die norddeutschen Schwerhörigenverbände ein, um über Fortschritte zu berichten und Anregungen einzuholen. Dieses Treffen hat inzwischen Tradition. Leider waren nur Niedersachsen und Hamburg sowie die Referentin des Deutschen Schwerhörigenbundes für barrierefreie Rundfunkangebote vertreten. Für den BdS waren ich und Bettina Grundmann anwesend.

Weiterlesen …

Was Schwerhörige brauchen – 9. Thementag des BdS am 2.11.13

Schon der Flyer zur Veranstaltung versprach spannende Programminhalte zum diesjährigen Motto „Was Schwerhörige brauchen“ wie z.B.  zu den Themen Kommunikation, Umgang mit der Schwerhörigkeit, soziales Miteinander, Hörstress und einiges mehr. Kennzeichnend war außerdem, dass nicht nur Fachleute zu Wort kamen, sondern auch interessante sowie bewegende Beiträge von Betroffenen vorgetragen wurden.

Weiterlesen …

Qualifizierung zum Schriftdolmetscher

Schriftdolmetscher überwinden Sprach- und Kommunikationsbarrieren zwischen hörenden und hörgeschädigten Menschen, indem sie das gesprochene Wort (Lautsprache) in die geschriebene Sprache (Schriftsprache) übertragen. Sie erbringen eine Kommunikationsdienstleistung für Hörgeschädigte.

Weiterlesen …

Beratungsrichtlinie zur Hörgerätefinanzierung

Seit Anfang November  gelten die neuen Festbeträge für Hörgeräte.

Weiterlesen …

HeLiKom

Help (Hilf) - Life (Lebe) - Communicate (Kommuniziere)

Seit kurzem ist das neue Portal HeLiKom online.

Weiterlesen …

Neues auf dem Zubehörmarkt

In den letzten Monaten wurden von den Herstellern zahlreiche Neuentwicklungen vorgestellt, insbesondere im Bereich der FM-Anlagen.

Grundlegend neu bei allen Herstellern, deren Produkte nachfolgend vorgestellt werden, ist die digitale Signalübertragung/Verarbeitung. Ein großer Vorteil der digitalen Signalverarbeitung soll die deutlich verbesserte Sprachverständlichkeit insbesondere bei Störlärm sein. Weiterhin sollen nun laut Hersteller diese abhörsicher sein, so dass sie z.B. nun auch bei Gericht oder in "Hochsicherheits"-Firmen etc eingesetzt werden können, überall dort, wo es aufgrund der Möglichkeit des Abhörens bisher Bedenken gab.

Weiterlesen …

Beim Kauf von Hörgeräten können die Krankenkassen Patienten nicht immer auf die Festpreise verweisen

Stuttgart (jur). Beim Kauf von Hörgeräten können die Krankenkassen Patienten nicht immer auf ihre sogenannten Festpreise verweisen. Sind teurere Geräte erforderlich, um im Alltag die Hörbehinderung möglichst gut auszugleichen, muss die Krankenkasse auch mehr bezahlen, wie das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in Stuttgart in einem am Donnerstag, 29. August 2013, veröffentlichten Urteil vom 20. August 2013 betont (Az.: L 13 R 2607/10).

Weiterlesen …

Klage gegen die Festbeträge für Hörgeschädigte

Ab 1. November 2013 werden neue höhere Festbeträge für Hörgeräte gelten und obwohl die Beträge deutlich angehoben werden, ist abzusehen, dass die meisten schwerhörigen Menschen für eine Versorgung mit Hörgeräten, die den Kriterien der geltenden Hilfsmittelrichtlinie entsprechen, weiterhin Zuzahlungen werden leisten müssen.

Weiterlesen …